1989-2006

1992 wurde der neue Mannschaftsraum im Feuerwehrhaus im Rahmen der Großübung in Beerbach eingeweiht.

1993 wurde die Sirene auf dem Schulhaus auf Funk umgestellt und sie wurde von da ab von Neustadt aus geschaltet. Jeden ersten Samstag im Monat gibt es seither einen Probealarm.

1998 wurde ein alter Bauwagen zu einem Toilettenwagen umgebaut, der seither an Vereine vermietet wird.

2003 wurde an der Jahreshauptversammlung beschlossen den Verein in das Vereinsregister eintragen zu lassen

2004 wurden die ersten zehn Schutzanzüge des neuen Modells „Bayern 2000“ ausgegeben. Die restlichen folgten dann 2005

2006 ging die FFW Beerbach mit ihrer eigenen Homepage (www.FFW-Beerbach.de) online.

1988 – 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Beerbach

Das Fest zum 100-jährigen Bestehen der FFW fand vom 30. Juni bis 4. Juli 1988 statt. Die Schirmherrschaft hatte der Landrat Robert Pfeifer übernommen. Die FFW bestand im Jubiläumsjahr aus den folgenden Mitgliedern:

Hintere Reihe von links: Weglehner Werner, Meyer Thomas, Brater Günter, Goppert Werner, Schemm Reiner, Geißdörfer Manfred, Specht Siegfried, Lunz Erwin, Kirschner Werner, Felsch Gerhard.
Mittlere Reihe von links: Weis Dieter, Schmidtner Robert, Hegendörfer Julius, Gößwein Klaus, Lindner Dieter, Heilmann Rudi, Heilmann Werner, Haas Dieter, Dürr Willi, Schwender Erwin.
Vordere Reihe von links: Ell Herbert, Holzberger Bernhard, Schwender Helmut, Meyer Ludwig (1. Vorstand), Weglehner Rainer (1. Kommandant), Hartlehnert Klaus (2. Kommandant), Meyer Peter, Gößwein Bernd (2. Vorstand), Haas Gerhard
Nicht auf dem Bild: Herbert Reschke

Das Festprogramm:
Donnerstag, 30.06.1988
Kommersabend mit Ehrungen mit Unterhaltungsmusik und dem MGV Beerbach und dem Landfrauenchor

Freitag, 01.07.1988
Rockabend mit „Race“

Samstag, 02.07.1988
Großer Bunter Abend mit dem „ISAR-Expreß“ und Uschi Bauer

Sonntag, 03.07.1988
Festgottesdienst im Zelt
großer Umzug mit 94 Vereinen
anschließend Festbetrieb mit dem Musikverein Ipsheim
Festausklang mit den „SANDYS“